SCHWÄCHER WERDENDE SCHEINWERFER | Tag 10831

Tag 10831 ist ein Freitag und ich fahre zu Oma. Ihr geistige Zustand verschlechtert sich in den letzten Wochen dramatisch. Der Kalender, der bis jetzt immer ein sicherer Hafen für die Erinnerung gewesen war, beginnt für sie keinen Sinn mehr zu machen.

Sie weiß nicht mehr welchen Tag wir haben. Das verwirrt sie so stark, dass sie sich in regelmäßigen Abständen rückversichern muss. „Mit dem Kalender stimmt etwas nicht“ sagt sie dann manchmal. Ich überlege was man tun könnte um ihr die zeitliche Orientierung zu erleichtern.

Vielleicht ein Abreisskalender. Bei dem aber die Gefahr besteht, dass sie ihn vergisst abzureissen. Oder eine digitale Uhr, die gleichzeitig auch das Datum anzeigt. Als ich vorschlage das Radio laufen zu lassen, sagt sie, dass dort nur selten der Wochentag genannt werde.

Erst im Dezember ist der nächste Termin beim Neurologen. Bis dahin werden wir als Familie eine Lösung finden müssen, wie sie versorgt werden kann.

Durch die schnelle Verschlechterung der letzten Wochen, muss ich daran denken, wie sie wohl nach unserer langen Reise sein wird. Ich habe keinen Zweifel daran, dass sie uns erkennen wird (Verwechslungen passieren bis jetzt nur bei toten Familienmitgliedern), aber wie verwirrt wird sie sein?

Ich packe Melinas Geschenk in Zeitungspapier ein, weil ich vergessen habe Geschenkpapier zu kaufen und weiß, dass sie das nicht stören wird.

Abends fahre ich zu einem abgelegenen Ferienhaus im Wald, in dem die Wohngruppe, in der ich als Heilerziehungspfleger arbeite, einige Tage verbringt. Schlechter Mobilfunkempfang, Lagerfeuer, Grillen. Ich komme nur zu Besuch, bleibe 2 Stunden und verabschiede mich dann.

Ein Kollege hatte mir gesagt es gäbe einen schnelleren Weg aus dem Tal heraus und ich versuche mein Glück im Dunkeln. Es endet damit, dass ich, orientierungslos, 8 Kilometer über die Schotterwege der Waldrodungs-Maschinen fahre, bis ich nach 45 Minuten zu Hause ankomme. Interessanterweise kennt die Karten App von Apple auch unbefestigte Waldwege. Ohne Smartphone wäre ich im Dunkeln aufgeschmissen gewesen…mal wieder bezeichnend.

Merke gerade, dass man sich wahrscheinlich so eine Demenz vorstellen kann…nur mit immer schwächer werdenden Scheinwerfern.

Bis morgen an Tag 10832
Welcher Tag ist heute für dich?
…und was macht ihn besonders?

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s